Anti-rassistisches Zine für junge und vielfältige Literatur

Das Zine steht für die Tradition der Selbstermächtigung ein und nutzt dafür das geschriebene Wort, Illustrationen und Fotos. LGBTIQ+ und BIPoC Stimmen werden hierbei vorrangig veröffentlicht, da ihnen mehr Raum und Sichtbarkeit zusteht. Die Zeitschrift spiegelt Realitäten wider und ist hierbei machtkritisch, ehrlich und bunt.


Der Open Call für die dritte Ausgabe ist vorbei! Vielen Dank für alle Einsendungen. <3Illustration: Le Thu Tran